11.08.1999 15:18

STAR erstmals mit einem Geschäftsführer


Travel Inside vom 11.08.1999

Emrah Altinay hat die Tätigkeit als 50-Prozent-Geschäftsführer aufgenommen.

Sieben Tage nach dem Abgang von Emrah Altinay als Verkaufsleiter beim Zürcher Türkei-Spezialisten Taurus Tours steht seine neue Herausfoderung fest: Altinay ist von STAR-Präsident Luc Vuilleumier per sofort zum ersten Geschäftsführer der Swiss Travel Association of Retailers (STAR) ernannt worden. Er wird in Birmensdorf die Geschäftsstelle verstärken.

Die Aufgabe des STAR-Geschäftsführers übernimmt Altinay mit einem Pensum von 50 Prozent. Die übrigen 50 Prozent arbeitet er für Vuilleumiers Reisebüro Imperial, das von dessen Gattin Sadi Vuilleumier geleitet wird. Altinay wird je nach Bedarf primär für STAR oder primär für Imperial tätig sein. "In seiner ersten Woche hat er nur für STAR gearbeitet - und das gar zu 120 Prozent", lässt der Präsident verlauten.

STAR hatte bisher nie eigenes Personal, dieses wurde von Imperial gestellt. "Die Aufteilung auf zwei 50-Prozent-Pensen macht deshalb Sinn", sagt Vuilleumier weiter. Einerseits könne Imperial gute Leute brauchen und anderseits sei diese Form der Anstellung eine kostengünstige Lösung für STAR, um die Mitgliederbeiträge nicht unnötig in die Höhe zu treiben.

Die mehr als 550 STAR-Mitglieder werden ab sofort von Geschäftsführer Emrah Altinay oder Präsident Luc Vuilleumier betreut.

Bisher war Vuilleumier Geschäftsführer und Präsident in einer Person, bis Ende Juni stand ihm Sekretärin Rafaella Sprenger zur Seite. Die Ernennung Altinays zum STAR-Geschäftsführer hat für Vuilleumier daher sowohl eine Aufgabenteilung als auch eine damit verbundene Entlastung zur Folge. Ziel ist es gemäss Vuilleumier, die Bearbeitungszeiten für Anträge zum Beitritt zur Swiss Travel Security (STS) und Mitgliederanfragen zu verkürzen sowie die STAR-Dienstleistungen im allgemeinen zu verbessern.

Norman C. Bandi